Einkaufswagen

  • Gesamt €0,00
  • Versandkostenfreie Lieferung
Gutschein- und Rabattcodes können im letzten Bestellschritt eingegeben werden

Zirkonia Kristalle in hochwertigem Echtschmuck

May, 2021 | Niklas

Zirkonia Steine

Für dich gehören funkelnde Steinchen zum Schmuck absolut dazu? Dann sind Steine aus Zirkonia genau das richtige für dich! Zirkonia-Steine vermitteln die Anmutung teurer Diamanten und können selbst von Experten auf den ersten Blick nicht von diesen unterschieden werden. Erst durch spezielle Tests wird es selbst Profis möglich, Zirkonia-Steine von echten Diamanten zu unterscheiden. Diese Tests nutzen die Eigenschaften von Diamanten und Zirkonia-Steinen aus, wie die unterschiedliche Wärmeleitfähigkeit – eine Eigenschaft, die beim Tragen nicht weiter auffällt.

Während echte Diamanten aus Kohlenstoff bestehen, werden Zirkonia-Steine aus dem Mineral Zirkon hergestellt. Im Gegensatz zu echten Diamanten kommt Zirkon häufig auf der Erde vor. Wir bei AWENI machen uns dies zunutze und integrieren eine Vielzahl von Zirkonia-Steinen in unseren Schmuck. Während die Steine wie Diamanten schimmern, können wir den Schmuck zu fairen Preisen anbieten, die sich jeder leisten kann – denn wir wollen jeder Frau das Tragen schönen Schmuckes ermöglichen.

Übrigens: Häufig findest du die Bezeichnung kubisches Zirkonia (en: Cubic Zirkonia). Der Zusatz kubisch (en: Cubic) beschreibt die kubische Gitterstruktur der Atome eines Zirkonia-Steins.

Zirkon und Zirkonia

Zirkon und Zirkonia – das klingt für dich nach den gleichen Begriffen? Es handelt sich aber um zwei grundsätzlich unterschiedliche Steine. Bei Zirkon handelt es sich um ein Mineral, welches in der Erde über einen langen Zeitraum hinweg anwächst. Zirkon-Steine bestehen aus Zirconium, Silizium und Sauerstoff. Zirkone werden unter anderem in Tansania, Kambodscha und Sri Lanka gefunden. Da diese Steine nach dem Fund nur noch geschliffen werden müssen, handelt es sich um echte Schmucksteine. Im Gegensatz zu Zirkon-Steinen, die in der Natur entstehen, werden Zirkonia-Steine künstlich hergestellt. Sie bestehen wie auch Zirkone aus Zirconium und Sauerstoff. Silizium, wie bei echten Zirkonen, ist in Zirkonia-Steinen nicht enthalten. Durch die künstliche Herstellung der Zirkonia-Steine haben diese eine besonders hohe Reinheit, was ihm Glanz und Perfektion verleiht.

Herstellung

Die Geschichte von Zirkonia-Kristallen geht ins Jahr 1973 zurück. In diesem Jahr gelang es Forschern erstmals, diese Kristalle herzustellen. Seither erfreuen sich Zirkonia-Steine großer Beliebtheit, da sie als Ersatz für echte Schmuck- und Edelsteine dienen und gleichzeitig eine gleiche Anmutung haben. Bei Zirkonia-Kristallen handelt es sich um Zirkoniumoxid, welchem zur Erzeugung des Glanzes weitere Materialien zugesetzt werden können. Durch den Zusatz weiterer Materialien lassen sich dabei auch die teils bunten Farben erzeugen. Bei hohen Temperaturen teils oberhalb von 2000 °C entsteht dabei aus dem Gemisch ein Zirkonia Kristall, welcher dem echten Diamanten optisch in nichts nachsteht. Für die Herstellung von Zirkonia wird das Element Zirconium verwendet. Zirconium ist ein Material, welches auf der Erde häufig vorkommt und besonders in den USA, Australien und Brasilien abgebaut wird. Ein Abbau in Konfliktgebieten erfolgt somit nicht primär. Dies ist bei Diamanten teils deutlich anders. Denn diese werden häufig in den Ländern Afrikas abgebaut. Um echte Diamanten nachzuahmen, werden Zirkonia-Steinen teils auch Bläschen oder Risse künstlich hinzugefügt, um die Unvollkommenheit vieler Diamanten nachzuahmen. Denn die natürlich gewachsenen (Diamanten) sind selten so perfekt, wie hergestellte Zirkonia-Steine.

Verwendung im Schmuck

Einsatz finden Zirkonia-Kristalle besonders in optischen Komponenten wie Linsen, Filtern und Lasers sowie in hochwertigem Schmuck. Besonders in der Schmuckindustrie dienen als funkelnde und strahlende Alternative zu echten Diamanten. Dabei kosten sie nur einen Bruchteil von echten Diamanten in gleicher Qualität. Um der Anmutung von echten Diamanten möglichst nahe zu kommen, werden Zirkonia-Steine geschliffen. Ein besonders beliebter Schliff ist dabei der Brilliantschliff, welcher auch bei echten Diamanten beliebt ist. Nichtsdestotrotz sind dank Herstellung der Form und Größe nahezu keine Grenze gesetzt. Und so nutzen wir von AWENI diese Flexibilität maximal aus..

Reinigung und Pflege

Wie bei echten Edelsteinen auch, solltest du Deine Zirkonia-Kristalle besonders pflegen, damit der Glanz nicht vergeht. Es empfiehlt sich, dass du Kontakt mit Seifen, Cremes oder Verschmutzungen vermeidest, damit sich die Oberfläche nicht trübt. Nutze für die Reinigung bei Bedarf am besten ein Baumwolltuch, welches du leicht anfeuchtest. Eine intensive Reinigung und laufendem Wasser empfiehlt sich dabei nicht, um nicht das Basismaterial deines Schmucks anzugreifen.

translation missing: de.general.search.loading